Montageanlage für Baugruppe aus Kunststoff

Auf der von uns entwickelten und gebauten Montageanlage werden Luftfiltereinheiten montiert. Die Anlage besteht aus mehrerene WT-Transfersystemen, welche die Einzelteile und Baugruppen den einzeilnen Prüf- und Montagestationen zuführen.

Auf dem ersten System werden Gehäuse, Filter und Deckel manuell zusammengesteckt. Die Werkstückträger befördern die vormontierten Baugruppe in den Automatikteil der Anlage.

Mit dem zweiten Transfersystem werden der Anlage Dichtungen und Luftmengenmesser zugeführt. In der Anlage entnimmt ein Roboter die vormontierte Baugruppe und setzt sie auf einen 8-fach Rundschalttisch. Dort finden folgende Operationen statt:

  • es wird geprüft, ob alle Teile vorhanden sind (TAW)
  • es wird geprüft, ob die vormontierten Teile korrekt zusammengefügt sind
  • Schrauben werden automatisch zugeführt und mit Schraubeinheiten verschaubt
  • O-Ringe werden automatisch montiert
  • Luftmassenmesser werden automatisch montiert und verschraubt
  • Verschlußkappen werden montiert
  • Aufbringen einer Klartext und Datamatrixcode-Beschriftung mit Laser
  • Verifizierung des Druckbildes mit CCD-Kamera

An einigen Stellen des Bauteils sind die Verhältnisse extrem beengt. Die Schrauben lassen sich dort nicht in konventioneller Weise zuschießen. An diesen Stellen kommt eine spezielle Zuführtechnik zum Einsatz.